E3 2022: Auch dieses Jahr nur digital
Zum dritten Mal in Folge verlegen die Initiatoren der Gaming-Messe E3 die Veranstaltung ins Netz.
Von Christoph Miklos am 07.01.2022 - 13:21 Uhr - Quelle: golem.de

Fakten

Hersteller

Gamezoom.net

Release

Anfang 2000

Produkt

Gaming-Zubehör

Webseite

Zum dritten Mal in Folge verlegen die Initiatoren der Gaming-Messe E3 die Veranstaltung ins Netz. Wie schon in den Jahren 2020 und 2021 gibt die verantwortliche Entertainment Software Association (ESA) die aktuelle Entwicklung der Coronapandemie als Grund für die Absage des Vor-Ort-Events in Los Angeles an.
Die E3 ist nur eine von mehreren Großveranstaltungen in den USA, die aufgrund der dort rasant steigenden Ausbreitung der Coronavirus-Variante Omikron nicht wie geplant stattfinden. Erst Anfang Januar 2022 wurde die für den 31. Januar geplante Verleihung der Grammy-Awards auf unbestimmte Zeit verschoben. Bemerkenswert bleibt die frühe Absage der E3 2022. Schließlich findet die Messe üblicherweise erst im Juni statt. Bis dahin könnte sich das Pandemie-Geschehen zumindest theoretisch beruhigt haben.
Einige Fans und Experten vermuten hinter der Absage schwindendes Interesse der Veranstalter. So behauptet der Branchen-Analyst Mike Futter etwa via Twitter, dass die ESA ihre Termine im Los Angeles Convention Center, dem Austragungsort der E3, schon im November 2021 storniert habe und die Veranstalter die Sorge um Omikron nun als Grund vorschieben würden.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben