CD Projekt Red: Entlassungswelle
Der Cyberpunk 2077-Entwickler CD Projekt Red steht vor einem Umbau der Studio-Struktur – und entlässt fast jeden zehnten Mitarbeiter.
Von Christoph Miklos am 28.07.2023 - 05:07 Uhr - Quelle: gameswirtschaft.de

Fakten

Plattformen

Xbox Series S

Xbox Series X

PlayStation 5

PlayStation 4 Pro

Xbox One X

PlayStation 4

Xbox One

PC

Publisher

CD PROJEKT RED

Entwickler

CD PROJEKT RED

Release

10.12 2020

Genre

Action-RPG

Typ

Vollversion

Pegi

18

Webseite

Media (19)

Der Cyberpunk 2077-Entwickler CD Projekt Red steht vor einem Umbau der Studio-Struktur – und entlässt fast jeden zehnten Mitarbeiter.
„Ich will nicht um den heißen Brei herumreden – wir haben derzeit einfach zu viele Beschäftigte“ – mit diesen Worten begründet CD Projekt-CEO Adam Kicinski den Abbau von 100 Stellen beim größten polnischen Spiele-Entwickler. Dies entspricht etwas weniger als 9 Prozent der derzeitigen Belegschaft. Neueinstellungen für 2024 seien nicht geplant.
Auch wenn sich die Entscheidungen erst Anfang kommenden Jahres auswirken, habe man sich mit Blick auf die Transparenz entschieden, die Auswirkungen der organisatorischen Umbau-Maßnahmen schon jetzt zu kommunizieren. Die Restrukturierungs-Kosten – etwa für Abfindungen – belaufen sich auf umgerechnet rund 1 Mio. €, wie aus der Meldung an die Aufsichtsbehörden hervorgeht.
Die Ankündigung ist insofern bemerkenswert, weil sie explizit Bezug nimmt auf organisatorische Veränderungen, die infolge der Cyberpunk 2077-Dramen eingeführt wurden. Diese Maßnahmen haben eine höhere Qualität und Quantität zum Ziel – bei gleichzeitiger Vermeidung von Verschiebungen und gesundheitsgefährdendem ‚Crunch‘. Sprich: Weniger Mitarbeiter sollen mehr und bessere Ergebnisse liefern.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN <3), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne alte Star Trek Serien.

Kommentar schreiben