Casino-Flair genießen, das eigene Glück herausfordern, Strategien entwickeln oder sich kurz die Zeit vertreiben: All das ist in einem Onlinecasino möglich. Und all das ist gut. Das Problem dabei: In solch einem Casino gibt es viele verschiedene Spielarten und nicht jedes Spiel bietet alles gleichermaßen. Man sollte die Auswahl also etwas von eigenen Präferenzen abhängig machen. Und man sollte wissen, welches Spiel sich für welchen Typ Mensch am besten eignet. Genau das verrät der folgende Artikel.
Für Eilige (mit Hunger nach Abwechslung): Automatenspiele. Das Spiel an Automatenspielen im Internet ähnelt dem an Spielautomaten offline. Das Schöne an den Automatenspielen: Sie dauern nicht allzu lange und es gibt sehr viele davon. Das bedeutet einerseits, dass man sie jederzeit in kurzen Pausen spielen kann, um sich die Zeit zu vertreiben. Da Onlinecasinos in der Regel nicht nur mit dem PC, sondern zusätzlich mit mobilen Endgeräten gut erreichbar sind, funktioniert das auch unterwegs: also etwa in der Bahn, im Wartezimmer oder auf der Parkbank.
Die Auswahl an Spielen ist immens groß, sodass Automatenspiele auch für diejenigen geeignet sind, die immer neue Spiele ausprobieren möchten. Die Spiele tragen Namen wie Starburst, Bonanza, Jack and the Beanstalk und Gonzo's Quest. Wer einen Sinn für schönes Design besitzt, wird bereits beim Blick auf die grafische Gestaltung manch ein Spiel lieben. Viele wurden aufwändig und mit viel Liebe zum Detail entwickelt und bieten manch eine gelungene Animation.
Zwar gibt es ausreichend digitale Automatenspiele, um täglich zu wechseln. Dennoch sollte man sich ein klein wenig Zeit nehmen, um die jeweiligen Spiele intensiver kennenzulernen. Das Spielprinzip ist zwar immer ähnlich, aber im Detail unterscheiden sich die Spiele doch alle voneinander und Spielspaß entsteht eigentlich nur dann, wenn man das Spiel gut kennt und weiß, warum man gewonnen oder verloren hat.
Man sollte also beispielsweise wissen, wie viele Gewinnlinien das Spiel bietet und welche Scatter- und Wildsymbole es gibt. Scatter-Symbole in einer bestimmten Anzahl lösen Ereignisse aus. Sie können beispielsweise für Freispiele sorgen, die die Gewinnchancen deutlich steigern. Die sogenannten Wildsymbole fungieren dagegen als Joker und können damit für nahezu jedes andere Symbol stehen.
Neben den Automatenspielen, die man als Einzelspieler spielt, gibt es übrigens in Onlinecasinos auch sogenannte „Slot Races“. Hier spielt man zusammen mit anderen und zwar ziemlich schnell. Gespielt wird auf Zeit. Wer nach Ablauf der Zeit die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.
Für mondäne Glücksspieler: Roulette. Roulette weckt jede Menge Assoziationen: Spielbank, eine mondäne Atmosphäre, gut gekleidete Frauen und Männer, die rund um Roulette-Tische sitzen und stehen und auf die richtige Zahl hoffen. Roulette spielen und Roulette üben im Internet: Das ist etwas für diejenigen, die ihr Glück herausfordern und ein bisschen von dieser Atmosphäre online genießen möchten. Auch für Roulette muss man nicht Stunden einplanen. Aber richtig Spaß macht es oft erst dann, wenn man sich ein bisschen mehr Zeit fürs Spielen gönnt. Das gilt bei Automatenspielen nicht unbedingt.
Onlinecasinos bieten Interessenten in der Regel sowohl amerikanisches wie Französisches beziehungsweise europäisches Roulette an. Die Grundidee des Spiels ist bei den verschiedenen Varianten gleich: Man kann auf Zahlen, Farben (rot oder schwarz) oder Zahlenkategorien setzen und gewinnt, wenn die Kugel im Kessel auf eine passende Zahl fällt. Allerdings gibt es feine und zugleich bedeutende Unterschiede.
Beim französischen Roulette gibt es 37 und beim amerikanischen 38 Zahlen. Die französische Variante hat die „0“ und die Zahlen von 1 bis 36. Beim amerikanischen Roulette existiert noch die Doppel-0. Mit Wetten auf einfache Chancen (z.B. auf Rot) kann es beim französischen Roulette geschehen, dass man seinen Einsatz rettet, wenn die „0“ kommt. Beim amerikanischen Roulette verliert man bei einer „0“ oder „00“ fünfzig Prozent des auf einfache Chancen gesetzten Betrags.
Allgemein ist die Gewinnchance beim französischen Roulette für den Spieler höher als beim amerikanischen. Gewinnen kann man bei beiden. Aber natürlich auch verlieren. Deshalb gilt beim Online-Roulette dasselbe, was bei allen Spielen mit echtem Geld gilt: Man sollte als Budget (pro Tag/Woche/Monat) nur Geld einplanen, auf das man im Extremfall komplett verzichten könnte. Und dieses Budget sollte man niemals überschreiten.
Für coole Strategen: Poker und Blackjack. Die Kartenspiele Poker und Blackjack sind das richtige Spiel für diejenigen, die beim Glücksspiel etwas weniger Glück und etwas mehr Strategie bevorzugen. Natürlich spielt bei diesen Kartenspielen ebenfalls das Glück mit, aber seine Rolle ist kleiner als etwa beim Roulette. Blackjack ist im Vergleich zum Poker in der Regel das rasantere Spiel. Man spielt es als Spieler stets gegen den Croupier. Es gibt eine Reihe von Regeln, wann man eine weitere Karte zieht und wann nicht. Mit ihnen kann man seine Chancen steigern.
Poker ist in der Regel etwas weniger rasant. Man tritt gegen andere Spieler an und Können spielt eine größere Rolle als beim Blackjack. Das gilt insbesondere bei Liveevents, bei denen man anderen Spielerinnen und Spielern live gegenübersitzt und bei denen man eventuell einiges aus deren Verhalten herauslesen kann. Aber auch beim Onlinepoker können Strategien und Können die Rolle des Glücks reduzieren. Wer richtig gut werden möchte, sollte sich jedoch viele Tipps durchlesen, sich Strategien aneignen und lernen, lernen, lernen. Die allerbesten werden Profis wie Pius Heinz und Sandra Naujoks. Aber davon sollte man träumen: nicht mehr. Wird es irgendwann, wahr, ist das gut. Wahr wird es aber eher selten.
Für Erlebnishungrige: digitale Livespiele. Mit digitalen Liveformaten wie Live-Roulette bieten Onlinecasinos oft eine sehr intensive Atmosphäre, die der eines Casinobesuchs offline besonders nah kommt. So gibt es beispielsweise Möglichkeiten, auf eine Weise online Roulette zu spielen, dass man sich fühlt, als säße man in einem echten Offline-Casino neben echten anderen Menschen am Tisch. Blackjack ist ebenfalls als Livecasino-Variante im Internet möglich. In diesem Fall sitzt man via Internet einem echten Live-Dealer gegenüber, der einem die Karten gibt.
Erst ein bisschen umgucken. Dann spielen. Onlinecasinos bieten Interessenten viele unterschiedliche Spiele, sodass für jeden etwas dabei ist. Man muss einfach nur wissen, was man möchte. Wer das noch nicht so ganz genau weiß, bekommt mit dem Artikel hier ein wenig Hilfe. Darüber hinaus kann er diverse Spiele aber auch einfach einmal ausprobieren. Bei den meisten Spielen existieren Demos, bei denen man ohne echtes Geld spielt. So findet man ohne Risiko heraus, welches Spiel einem die meiste Freude macht. Und es kann sich lohnen. Es kann Spaß bringen. Und ein bisschen Spaß würzt das Leben.

Kommentar schreiben