BitFenix Raider Gehäuse - Test/Review
Nach einer längeren Pause haben wir ein neues Modell aus dem Hause Bitfenix erhalten.
Von Hannes Obermeier am 27.04.2012 - 02:24 Uhr

Fakten

Hersteller

BitFenix

Release

01.01 1970

Produkt

Gehäuse

Preis

79,90 Euro

Webseite

Media (23)

Einleitung

Einleitung
Nach einer längeren Pause haben wir ein neues Modell aus dem Hause Bitfenix erhalten. Mit dem Raider bleibt Bitfenix seiner imposanten Reihe an Computergehäusen treu. Mehr zum Raider Tower könnt ihr im anschließenden Testbericht nachlesen.
Über BitFenix
Focused on combining superior design with the latest advances in technology, BitFenix creates state-of-the-art computer hardware and peripherals that blur the line between man and machine.
Users shouldn't have to adjust themselves to the way their hardware works. So, we strive to put the user in complete control of his hardware, so that it functions as an extension of his will, and not as another variable he has to compensate for.
In the heat of battle, the user should not have to worry about the state of his equipment, which is why BitFenix products are engineered to perform under even the most extreme conditions. No matter how taxing the situation, users can rely on the strength of BitFenix products to perform as they are intended.
Finally, BitFenix is about performance. In the top levels of competition, the difference between first and second place can be razor-thin, which means that every advantage counts. BitFenix is about making high-performing products that give users an edge.
BitFenix is the result of the collaboration of several veterans in both the technology and gaming industries. From the same minds behind some of technology’s most venerable products, our goal is to create products that grant the user the utmost control, strength, and performance to complete their computing tasks.
We understand that some of the most innovative and novel concepts come from the community itself, which is why we take great steps to listen to the needs of our users and develop optimal ways to integrate their ideas into our products. By working closely with the global community, BitFenix is able to engineer solutions that directly address the needs of our users.
Combining a deep understanding of gaming and other high-demand computing applications with superior engineering and design know-how, the BitFenix team is dedicated to creating the go-to computing products and peripherals for those who refuse to quit.

Datenblatt
• Maße: 208 x 500 x 480 mm (B x H x T) • Material: Stahl, SofTouch • Gewicht: 8,52 kg • Farbe: Schwarz • Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX • Lüfter: 2x 120 mm (Front) 1x 120 mm (Rückseite) 1x 120 mm (Boden, optional) 1x 200 mm (Front, optional, statt 2x 120 mm) 1x 200 mm (Deckel, optional) Lüftersteuerung: 1 Kanal, 5 Lüfter Filter: Front, Boden • Laufwerksschächte: 4x 5,25 Zoll (extern, werkzeuglos) 6x 3,5 Zoll / 2,5 Zoll (intern, 3,5 Zoll werkzeuglos) • Netzteil: 1x Standard ATX (optional) • Erweiterungsslots: 7 (werkzeuglos) • I/O Panel: 4x USB 3.0 / USB 2.0 1x je Audio In / Out • Maximale Grafikkartenlänge: 380 mm • Features: SofTouch Oberfläche Wahlweise USB 3.0 oder 2.0 Lüftersteuerung für 5 Lüfter 3x 120er Spectre Lüfter vorinstalliert Kabelmanagement Werkzeuglose Montage Grafikkarten bis zu 38 cm möglich Staubfilter
Testsystem
Gamezoom Gaming PC • Mainboard: ASUS Rampage IV Extreme • Prozessor: Intel Core i7-3930K @ 4.0 GHz • Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Genesis DIMM XMP Kit 16GB 2133 MHz • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 590 • Prozessorkühler: EKL Alpenföhn K2 • Netzteil: Seasonic Platinum Series 1000W • Soundkarte: Realtek ALC892 (Onboard) • Festplatten: 2x Mushkin Chronos 120GB Raid0 • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Testbericht

Verarbeitung
Der Raider Midi Tower wurde hervorragend verarbeitet. Sowohl Außen wie auch Innen ein tadelloses Gesamtbild. Keine scharfen Kanten, ausreichend Platz für die Montage von Hardware und einige nette Features wie eine Lüftersteurung und 4x USB 3.0. Die Front sowie die Oberseite werden übergangslos von Mesh-Gittereinsätzen geziert. Quer ausgelegte Festplatteneinschübe und ein sauberes Kabelmanagement zeigen professionellen Background.
Platzangebot
Abmessungen: 208 x 500 x 480 mm (BxHxT). Für insgesamt 4x 5,25“, 6x 3,5“ oder 2,5“ und 7x PCI Slots wurde in dem Midi Platz geschaffen. Zusätzlich zu den bereits verbauten Lüftern (3 Stück), kann man noch weitere 2 Stück verbauen. Das Netzteil wird am Boden montiert. Ein feines Kabelmanagement sowie eine Montageöffnung für CPU-Kühler sind ebenfalls vorhanden. Unterstützte Mainboardlayouts: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
• Maximale Grafikkartenlänge: 380mm
Montage
Schnellmontageelemente gibt es nur für die 5,25“ Slots und für die Festplatten, die jedoch noch mit den Kunststoffeinschüben verschraubt werden müssen. Für die PCI-Slots stehen Großkopfschrauben zur Verfügung, die vom Hersteller als „werkzeuglose Montage“ angegeben werden. Doch sind die Schrauben werkseitig bereits sehr fest verschraubt, was den Griff zum Schraubendreher unumgänglich macht.
Kühlung
Zwei Frontlüfter und ein rückwertig angebrachtes Modell sorgen für einen steten Airflow, der für die meisten High End Systeme völlig ausreichend ist. An der Oberseite kann noch ein 200mm Modell und am Boden ein weiterer Lüfter mit 120mm angebracht werden. Zudem ist es auch möglich, die beiden Frontlüfter gegen ein 200mm Modell austauschen. Mit leisen 16-18 dB machen sich die Lüfter kaum bemerkbar. Außerdem kann man die Lüfter per Schieberegler an der Oberseite des Gehäuses drosseln.
Ausstattung
Das IO-Panel an der Oberseite bietet 4x USB 3.0/2.0 (intern anschließbar), Audioanschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer (HD), Power- und Reset-Taste sowie einen Schieberegler für alle Lüfter. Im Lieferumfang befinden sich Schrauben und Kabelbinder, sowie abnehmbare Staubfilter an der Unterseite des Gehäuses (bereits montiert).
Optik
Der Raider hat eine ausgesprochen gefällige Optik. Obwohl er kaum Verzierungen oder andere bemerkenswerte Strukturen zeigt, gefällt die breit abgerundete, gummierte Oberfläche (SofTouch) an den Seiten, sowie die angepasste Mesh-Gitter Optik die sich von der Front bis über die Oberseite zieht. Sehr schön.
Gewicht
Das Gewicht von 8,5 Kilogramm ist für einen Midi dieser Bauart weder zu viel noch als leicht zu bezeichnen. Preis
Der Preis ist liegt bei vertretbaren 79,90 Euro (Stand: 27.04.2012). Technik und Ausführung haben ihren Preis.

Fazit und Wertung

Verarbeitung
Platzangebot
Montage
Kühlung
Lautstärke
Ausstattung
Optik
Gewicht
Preis
90%

Hannes meint: Ein traumhafter Midi Tower mit aktueller Technik!

Den Raider könnte man rein optisch schon dem Hersteller zuordnen. Der oder die Designer dürften hier wohl eine klare Linie verfolgen, unauffällig auffallen, könnte man schon fast meinen. Technisch auf dem aktuellsten Stand, wenngleich auch eine e-SATA Schnittstelle fehlt, bietet das Gehäuse ausreichend Platz für jegliche High End Hardware, viele Festplatten und auch optische Laufwerke an. Der Airflow ist ausgezeichnet und auch kaum zu hören. Der Preis ist gerechtfertigt wenn man die Ausführung sowie die Technik etwas genauer betrachtet.

Award

Richtig gut
  • sehr schöne Verarbeitung
  • Staubschutzfilter (Boden)
  • Schnellmontageelemente
  • ausgezeichneter Airflow
  • angenehm leise
  • 4x USB 3.0 intern
  • tolle Ausstattung
  • viele Lüfter möglich
  • sehr gefällige Optik
Verbesserungswürdig
  • kein e-SATA

Kommentar schreiben