Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Bisher hatte die bekannte Cooling-Firma Arctic nur AiO-Wasserkühlungen für Grafikkarten am Start. Mit der Liquid Freezer 120 und 240 bietet man nun auch kompakte Wasserkühlungen für den Prozessor an. Wir durften das 120er Modell auf den Prüfstand schicken!
Über Arctic
Wir bei ARCTIC befreien die IT-Welt nicht nur vom Lärm – wir kümmern uns auch noch um den richtigen Sound!
Als international tätiges Unternehmen erstrecken sich unsere Kompetenzen über Geräuschminimierung von PCs bis hin zu Produkten der Unterhaltungselektronik. ARCTIC fungiert als Dachmarke und vereint die verschiedenen Produktbereiche COOLING, SOUND, EQUIPMENT und POWER.
Im Jahr 2001 initiierten wir den Trend zu ruhigen Kühlsystemen für Desktop PC´s und gehören seitdem zu den führenden Herstellern der Branche. Seit 2010 nutzen wir das Know-how aus langjähriger IT-Erfahrung, um unser Portfolio durch Unterhaltungselektronik zu erweitern. Im Zuge der Expansion wurde aus ARCTIC COOLING schließlich ARCTIC.

Datenblatt
• Radiatorgröße: 120 mm (82 x 82 x 40 mm) • Lüfter: 2x 120 mm (max. 0,3 Sone, 500 - 1350 RPM PWM) • Kompatibilität: Sockel 1150, 1155, 1156, 1366, 2011(-3), AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ • Features: Komplettes Wasserkühlungssystem mit einfacher Installation Vorgefüllt und wartungsfrei Hohe Kühlleistung Hohe Kompatibilität
Preis: 52 Euro (Stand: 10.02.2016)
Testplattform
• Mainboard: Gigabyte GA-Z68X-UD7-B3 • Prozessor: Intel Core i5 2500K @ 4,4 GHz • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 580 • Netzteil: Cooler Master GX750 • Soundkarte: Onboard • Festplatten: 1000 GB WD S-ATA III Festplatte, 7200 U/min • Gehäuse: Xilence Interceptor • Laufwerke: Samsung 22x DVD Brenner • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit • Zimmertemperatur: ca. 21°C • Garantiezeit: 5 Jahr Vor-Ort • Peripherie: QPAD 5K LE Maus, QPAD MK-85 Red Tastatur und QPAD QH-1339 Headset

Kommentar schreiben