Alpenföhn Matterhorn Kühler - Test
Pünktlich zur warmen Jahreszeit veröffentlicht die EKL AG einen neuen Prozessorkühler.
Von Christoph Miklos am 18.04.2010 - 00:10 Uhr

Testsystem

• Mainboard: ASUS Rampage II Extreme (Intel X58) / Bios: 0705 • Prozessor: Intel Core i7 965, 4 x 3,2GHz@4,0 GHz • Wärmeleitpaste: Arctic Cooling MX-3 • Arbeitsspeicher: G.Skill F3-16000CL8T-6GBPS (Perfect Storm) • Grafikkarte: 2x ASUS ENGTX295 (Quad-SLI) • Monitor: LG Flatron W2600H • Netzteil: Cougar CM 1200W (1.200 Watt) • Sound: Creative SB X-Fi Titanium Fatal1ty Professional Series + Teufel Concept E 400 • Festplatten: 2x G.Skill Falcon SSD 128GB (Raid 0) • Gehäuse: Antec P193 • Laufwerke: Plextor DVD-Dual Layer Writer • Betriebssystem: Windows 7 Ultimate 64-Bit • Eingabegeräte: Logitech UltraX Media Keyboard und Roccat Kova • Zimmertemperatur: ca. 21°C

1 Kommentar

SilentWarrior vor 5072 Tagen

habe mir den kühler vor ein paar tagen zugelegt. kann in nur weiterempfelhen. super teil!

Kommentar schreiben

Artikel auf einer Seite anzeigen