Welche Bitcoin-Wallet verwendet die Schweiz?
Wer in Bitcoin investiert hat, möchte diese auch als Zahlungsmittel verwenden. Damit die Transaktionen einfach und schnell vonstatten gehen, bieten sich Bitcoin-Wallets an. Wie eine Geldbörse können diese genutzt werden.
Von Christoph Miklos am 23.09.2022 - 19:37 Uhr - Quelle: E-Mail

Fakten

Hersteller

Gamezoom.net

Release

Anfang 2000

Produkt

Gaming-Zubehör

Webseite

Wer in Bitcoin investiert hat, möchte diese auch als Zahlungsmittel verwenden. Damit die Transaktionen einfach und schnell vonstatten gehen, bieten sich Bitcoin-Wallets an. Wie eine Geldbörse können diese genutzt werden.
Mittlerweile kann in vielen Online Shops mit Bitcoins eingekauft werden. Aber auch Glücksspiele können mit der digitalen Währung im Internet genutzt werden. Im Krypto Casino Schweiz können Gäste Bitcoins einzahlen, spielen und sich Gewinne in der gleichen Währung auszahlen lassen.
Für diesen Zweck wird eine Wallet benötigt. Zunächst werden Bitcoin in die Wallet gebucht, um nach dem Online Shopping oder im Casino zu bezahlen.
Die Unterschiede der Bitcoin-Wallets
Es gibt zwei unterschiedliche Varianten. Per Internet kann auf sogenannte Hot Wallets zugegriffen werden. Die meisten Händler bevorzugen diese Wallets. Der Zugang zu den Bitcoins ist einfach, daher bietet sich diese Variante bei täglicher Benutzung an. Die Anwendungen werden von Drittanbietern zur Verfügung gestellt.
Im Gegensatz dazu gibt es die Cold Wallets, die wie Speichermedien funktionieren. Es ist daher kein Internetzugang nötig, um das Geld aufzubewahren.
Während Transaktionen mit Hot Wallets einfacher sind, bieten Cold Wallets mehr Sicherheit. Wer also viel in die digitale Währung investiert hat, wird die zweite Variante nutzen. Ansonsten sind auch Hot Wallets relativ sicher, da Wallet-Anbieter mit hohen Sicherheitsvorkehrungen durch neueste Technologien Hackerangriffe abwehren.
Bitcoin-Wallets im Vergleich
Viele Wallets sind gebührenfrei. Nur wenige Anbieter verlangen kleine Gebühren für Transaktionen, die oft niedriger sind als bei Kartenzahlungen. Bevor sich Kunden für eine Bitcoin-Wallet entscheiden, sollten sie daher Gebühren vergleichen.
Die meisten digitalen Geldbörsen werden für mobile Endgeräte wie Tablets oder Smartphones und für Desktop-Geräte angeboten. Durch einen QR-Code können Transaktionen mobil schnell und sicher abgewickelt werden. Per PC wird ein verschlüsselter Link versendet, durch den Zahlungen per Wallet möglich sind.
Bekannteste Wallets im Detail
Die bekannteste Wallet ist die Bitcoin Wallet. Diese heißt genauso und bietet folgende Features. Sie ist einfach zu nutzen und daher auch für Anfänger geeignet. Sicherheit, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit zeichnen die Bitcoin Wallet aus.
Jeder Entwickler kann den Code sehen und daher sichergehen, dass es keine Geheimnisse in der Wallet gibt. Auf mobile Endgeräte kann die App geladen werden. Um das Risiko zu umgehen, dass das Smartphone verloren geht und dann Gelder gestohlen werden, sollten von der Wallet Backups erstellt und die App verschlüsselt werden.
Der Anbieter bietet eine grundlegende Privatsphäre, indem das Ausspionieren von Transaktionen verhindert wird.
Eine weitere Wallet nennt sich Bither. Auch diese elektronische Geldbörse gibt die volle Kontrolle über Bitcoins. Dritte können das Vermögen weder einfrieren noch verlieren. Kunden sind jedoch selbst dafür verantwortlich, die Wallet per Backup zu sichern. Das Bitcoin-Netzwerk und SPV werden von Bither verwendet, daher ist die Verifizierung bei Zahlungen relativ sicher. Auch diese Wallet veröffentlicht den Quellcode, sodass Manipulationen ausgeschlossen sind. Durch den Cold und Hot-Modi ist die Wallet sowohl einfach als auch sicher.
Eine in der Schweiz entwickelte Bitcoin Wallet trägt den Titel Relai. Diese macht die Investition in Bitcoins einfach. Neulinge können durch die App die digitale Währung erwerben und für Käufe nutzen.
Nachdem Bitcoins per Relai erworben wurden, können diese an andere gesendet werden. Die Adresse des Empfängers wird in die Wallet kopiert, der gewünschte Betrag abgehoben und die Transaktion signiert.
Die App wurde speziell für Anfänger konzipiert, daher handelt es sich dabei um eine benutzerfreundliche Plattform. Kunden müssen sich nicht registrieren oder persönliche Daten angeben.
Fazit
Es gibt viele Wallets, die einfache und schnelle Zahlungen bieten. Wegen der Schnelligkeit, Anonymität und Sicherheit nutzen auch Online Casino Gäste Kryptos. Die digitale Währung eignet sich wegen der vielen Vorteile vorzüglich dafür. Eine passende Wallet hilft dabei, Transaktionen bequem und einfach zu vollziehen.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN!), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne Star Trek Serien.

Kommentar schreiben