Verarbeitung & Lüfter

Verarbeitung
Der kompakte Tower-Kühler misst 120 x 77 x 141 mm (LxBxH; mit Lüfter) und bringt knapp 460 Gramm (mit Lüfter) auf die Waage. Der Aufbau des Tower-Kühlers ist typisch: So bietet man eine HDT-Bodenplatte (Kupfer), welche mit vier 6-mm-Heatpipes (Kupfer; eloxiert) durchzogen ist. Diese befördern die Abwärme in die Lamellen aus Aluminium. Durch die schmale Bauweise und die leicht angewinkelten Heatpipes bietet der Thermalright True Spirit 120 Direct eine sehr hohe Ram-Kompatibilität. Darüber hinaus ist er auch bestens geeignet für kompakte PC-Systeme. Mit von der Partie ist auch die Heatpipe-Direct-Touch-Technologie. Heatpipe Direct Touch (H.D.T.) ist eine von der Firma Xigmatek entwickelte Technologie. Wie der Name bereits vermuten lässt, besteht das Konzept dieser Technologie darin, dass die Heatpipes in direktem Kontakt (engl. Direct Touch) zur wärmeerzeugenden Komponente steht. Der Vorteil dieser Technologie besteht laut Hersteller darin, dass durch weglassen einer Grundplatte, auf welche die Heatpipes normalerweise montiert sind, die Wärmeaufnahme deutlich optimiert werden kann. Dadurch soll ein besseres Kühlergebnis erzielt werden können. Lüfter
Serienmäßig wird der Kühler mit einem 120-mm-Lüfter (600 - 1.300rpm, 78,5m³/h, 25,4dB(A)) mit PWM-Anschluss ausgeliefert. Der Lüfter deckt den Kühlkörper fast vollständig ab, wodurch eine effiziente Wärmeableitung ermöglicht wird. Verarbeitungsmängel konnten wir bei unserem Testmuster nicht feststellen, was erneut für die hohen Qualitätsansprüche von Thermalright spricht.

Kommentar schreiben