Einleitung

Vorwort
Bereits auf der Games Convention 2007 durften wir am Stand der bekannten eSport-Factory Raptor-Gaming einen kurzen Blick auf die überarbeitete "M3" Gaming-Mouse werfen. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen das RAPTOR-GAMING-WRIST-REST-Feature und ein verbesserter Lasersensor. Warum das neue Modell den Zusatz "PLATINUM" erhalten hat und wie gut die Maus schlussendlich in unserem Hardware-Testcenter abgeschnitten hat, das erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht.
Hersteller
"Die Pro-Gamer Hardware-Schmiede Raptor Gaming Technology wurde im Juni 2004 gegründet. RAPTOR-GAMING steht für Gaming-Produkte entwickelt von Gamern für Gamer. Aus diesem Grund hat Raptor eine Vielzahl von Top-Spielern und Clan´s weltweit unter Vertrag. Alle RAPTOR-GAMING Produkte werden gemeinsam mit diesen Spielern und Clan´s entwickelt. Angeboten wird alles was der ambitionierte Gamer benötigt (Mäuse, Tastaturen, Headsets, Mauspads etc.).
Im Oktober 2004 wurde die weltweit erste Maus mit 1600 dpi in den Markt gebracht (RAPTOR-GAMING M1). Im Mai 2005 folgte dann die weltweit erste Maus mit Gewichtsanpassung und einer in 8 Stufen einstellbaren Auflösung von 400 dpi bis zu 2400 dpi (RAPTOR-GAMING M2). Den Einstieg in das Geschäft mit Tastaturen leutete dann die RAPTOR-GAMING K1 ein. Eine Tastatur die komplett auf die Bedürfnisse des jeweiligen Anwenders in Bezug auf das Layout angepasst werden kann (Tastensperre, Nachleuchttasten etc.) und die ca. 30% schneller arbeitet als Konkurrenztastaturen. Im November 2005 wurde dann eines der ersten 7.1 USB Headsets vorgestellt welches komplett zerlegt werden kann (RAPTOR-GAMING H1)."

Alle technischen Spezifikationen der Maus findet ihr in unserem Datenblatt!

Kommentar schreiben