Seit mehreren Monaten befindet sich die PlayStation 5 in der Massenproduktion, damit die ersten Einheiten gegen Ende des Jahres pünktlich zum Launch an Fans aus aller Welt ausgeliefert werden können.
Nachdem kürzlich in einem Bloomberg-Artikel die Rede von Schwierigkeiten bei der Produktion war, sah sich Sony nun gezwungen, ein Statement zur aktuellen Situation zu veröffentlichen. Laut Bloomberg soll die System-on-Chip-Herstellung langsamer vorangehen als erwartet, weshalb wohl vier Millionen Einheiten weniger bis März 2021 produziert werden. Im Kommentar von Sony heißt es:
"Wir werden keine Details zur Produktion veröffentlichen, doch die Informationen von Bloomberg sind falsch. Wir haben die Produktionsmenge der PlayStation 5 (jetzt kaufen ) seit dem Start der Massenproduktion nicht verändert."
Weil das Statement von Sony sehr allgemein gehalten ist, kann man derzeit nicht genau sagen, welche Informationen von Bloomberg exakt falsch sind.

Kommentar schreiben