Activision und Bungie gehen getrennte Wege: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben die zwei Firmen auf Twitter in einem gemeinsamen Statement bekanntgegeben, dass die Publishing-Rechte an Destiny komplett an Bungie gehen und die Partnerschaft zwischen Studio und Publisher damit endet.

Laut Bungie hat der Prozess, die kompletten Publishing-Rechte an Destiny auf Bungie zu übertragen, bereits begonnen. Der Übergang der Rechte soll den Spielbetrieb nicht aufhalten und für Spieler so nahtlos wie möglich passieren.
Was passiert mit den Battle.net-Zugängen? Da Destiny 2 derzeit exklusiv nur über Blizzards Battle.net zu haben ist, werden die Firmen auch zukünftig noch zusammen arbeiten. Zu einer Unterbrechung der Server oder der Spieleraccounts soll es nicht kommen.
Die Entwickler versprechen in ihrem Blog, dass die angekündigten Inhalte der Roadmap für Destiny 2 auch weiterhin erscheinen. Mehr sogar: In den kommenden Monaten will Bungie neue "seasonal experiences" veröffentlichen und einige Überraschungen ankündigen.

Kommentar schreiben