Dead by Daylight: Alien betritt den Nebel
Behaviour Interactive kündigt an, dass ab heute das neue Kapitel Dead by Daylight: Alien auf dem Public Test Build spielbar ist.
Von Christoph Miklos am 08.08.2023 - 17:49 Uhr - Quelle: Pressemitteilung

Fakten

Plattformen

PC

Xbox One

PlayStation 4

Switch

Xbox One X

PlayStation 4 Pro

Switch Lite

PlayStation 5

Xbox Series X

Xbox Series S

Publisher

Behaviour Interactive

Entwickler

Behaviour Interactive

Release

14.06 2016

Genre

Action

Typ

Vollversion

Pegi

18

Webseite

Preis

ab 25,57 Euro

Media (11)

Behaviour Interactive kündigt an, dass ab heute das neue Kapitel Dead by Daylight: Alien auf dem Public Test Build spielbar ist. Zum neuesten Kapitel gehören der Killer Xenomorph und die Überlebende Ellen Ripley. Das Alien-Kapitel bringt auch eine neue Map in den Nebel: die unheimliche Kulisse des Nostromo-Wracks. Hier können sich Fans in die Tiefen des Weltraums begeben und ihre Beute beherrschen oder versuchen zu überleben. Dead by Daylight: Alien wird am 29. August 2023 für alle Plattformen erhältlich sein.

Ein unerbittliches Exemplar eines fernen Planeten Der Xenomorph ist der Inbegriff des heimlichen Killers. Die Kraft des Xenomorphs, der sogenannte Runner Mode, ermöglicht es dem Killer, auf vier Beinen zu laufen und sich noch besser zu tarnen, wodurch sich sein Terrorradius erheblich verringert.
Mit der Ankunft des Xenomorphs wird auch eine neue interaktive Kartenfunktion eingeführt: Kontrollstationen. Es werden sieben Kontrollstationen über die Karte verstreut sein. Die Überlebenden können mit diesen Stationen interagieren, um ein neues Werkzeug, das Remote Flame Turret, zu erhalten, während der Xenomorph die Tunnel unter der Kontrollstation betreten und verlassen kann.
Die ultimative Überlebenskünstlerin Die einzige Überlebende der Nostromo ist Ellen Ripley. Sie ist willensstark und entschlossen. Nachdem sie unerbittliche Bedrohungen überwunden hat, ist sie die Verkörperung der Unverwüstlichkeit, was sie zu einer unschätzbaren Verbündeten für jede Gruppe macht. Sie hat sich bereits dem Xenomorph gestellt und befindet sich nun in den Händen der Entität.
„Raus da!“ Umgeben von riesigen, überwältigenden Schatten vermittelt die neue Map Nostromo-Wrack ein allgegenwärtiges Gefühl des Grauens. Die Entität hat das Nostromo-Raumschiff aus Ripleys Erinnerungen rekonstruiert, so dass die Spieler:innen um das verlassene und alptraumhafte Raumschiff herumschleichen können – oder von ihm verfolgt werden. Das ikonische Schiff kann neu entdeckt werden, da es denkwürdige Elemente aus dem ersten Alien-Film mit einigen einzigartigen Dead by Daylight-Elementen verbindet.
Neues Überlebenstool: Der Remote Flame Turret Dead by Daylight: Alien führt ein neues Werkzeug für Überlebende ein, das ausschließlich im Kampf gegen den Xenomorph eingesetzt werden kann. Der Verteidigungsangriff des Remote Flame Turret lässt den Xenomorph taumeln und beendet seine Spezialfähigkeit. Dieses Werkzeug macht das Spiel komplexer, da die Überlebenden den Geschützturm strategisch platzieren und zum richtigen Zeitpunkt aktivieren müssen. Das Gerät muss zudem repariert werden, wenn es überhitzt und zwingt die Überlebenden, das Gerät (und sich selbst) vor dem mächtigen Xenomorph zu schützen. Dieser kann nämlich den Geschützturm zerstören.
Dead by Daylight: Alien wird am 29. August 2023 auf Steam, PS5, PS4, Xbox One, Xbox Series X|S, Epic Games Store, Windows Store und Nintendo Switch zum Kauf erhältlich sein.
Christoph Miklos ist nicht nur der „Papa“ von Game-/Hardwarezoom, sondern seit 1998 Technik- und Spiele-Journalist. In seiner Freizeit liest er DC-Comics (BATMAN!), spielt leidenschaftlich gerne World of Warcraft und schaut gerne Star Trek Serien.

Kommentar schreiben