ASUS kündigte heute AREZ an, eine neue Produktmarke für ASUS Radeon RX Grafikkarten.
Abgeleitet von Ares, dem griechischen Kriegsgott, werden AREZ-Grafikkarten mit branchenführender automatischer Fertigung hergestellt, um AMD-Gamer und -Enthusiasten mit überlegener Kühltechnologie und einem robusten Software-Ökosystem zu versorgen. Die neue Marke AREZ unterstreicht die jahrzehntelange starke Partnerschaft zwischen ASUS und AMD. Spieler und Enthusiasten werden eine Kombination aus exklusiven ASUS-Innovationen und -Technologien und AMDs Radeon-Grafikprozessoren und -Software genießen. Extreme Haltbarkeit: Auto-Extreme-Technologie und Super Alloy Power II-Komponenten AREZ-Grafikkarten werden mit der Auto-Extreme-Technologie hergestellt, einem branchenexklusiven, 100% automatisierten Produktionsprozess, der mit hochwertigen Materialien einen neuen Standard an Qualität, Leistung und Langlebigkeit setzt. Seit der Einführung der Auto-Extreme-Technologie für ASUS-Grafikkarten hat sich die Zuverlässigkeit um 30% verbessert. Dieses Herstellungsverfahren ist zudem umweltfreundlicher, da es auf aggressive Chemikalien verzichtet und den Stromverbrauch um 50% reduziert.
Super Alloy Power II Komponenten bieten einen verbesserten Wirkungsgrad, reduzieren den Leistungsverlust, reduzieren das Fiepen der Komponenten unter Volllast um 50 % und erreichen thermische Werte, die rund 50 % kühler sind als bei früheren Designs für mehr Qualität und Zuverlässigkeit.
ASUS AREZ-Grafikkarten sind ab Mai 2018 in Deutschland und Österreich verfügbar.

Kommentar schreiben