Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Mit dem „Viper V361“ bringt Hersteller Patriot ein preiswertes 7.1-Gaming-Headset auf den Markt. Was das Audioprodukt im Gamer-Alltag leistet, könnt ihr in unserem ausführlichen Testbericht nachlesen. Über Patriot
Patriot entwirft, fertigt und vertreibt High-Performance Speichermodule, Flashspeicher- und mobile Accessorys. Die Produkte von Patriot sind bekannt für ihre extreme Leistung, Zuverlässigkeit und Innovation. Patriot verkauft seine Produkte weltweit durch Originalausrüstungshersteller (Original Equipment Manufacturer), Einzelhändler, Online-Händler und Distributoren und hat Sitze in Nordamerika, Asien und Europa. Patriot Memory LLC wurde 1985 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Fremont, Kalifornien/USA.
Datenblatt
• Bauart: geschlossen • Gewicht: 385 g • Anschluss: USB-Anschluss • Kabellänge: 2,20 m langes ummanteltes USB-Kabel • Kopfhörer: Farbe: Schwarz / Rot Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz Impedanz: 32 Ohm Empfindlichkeit (@ 1 kHz): 110 dB ± 3 dB Eingangsleistung: 10 mW Treiber: 40 mm Neodymium Magneten • (Mikrofon): Frequenzbereich: 100 - 10.000 Hz Empfindlichkeit (@ 1 kHz): 38 ± 4 dB Rauschabstand: 60 dB Ausrichtung: omnidirektional
Preis: 40 Euro (Stand: 29.03.2017)
Testplattformen
• Mainboard: ASUS ROG Strix X99 Gaming • Prozessor: Intel Core i7-5960X Extreme Edition @ 8x 4.0 GHz • Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX DIMM Kit 32GB, DDR4-2800 • Grafikkarte: 2x EVGA GeForce GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0 • Prozessorkühler: Alpenföhn Olymp • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x OCZ Vector 180 960GB • Gehäuse: Corsair Graphite Series 760T • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: ASUS MG279Q • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Audio-Check: Diverse CDs, Videospiele und DVD-/Blu-ray-Filme

Kommentar schreiben